marcus

Von: hundekueche.dd@unicum.de
Am: 08.08.2002  20:14:27

Ich würde die Schließung jeglichen nichtreligiösen Betriebes in der Kirchenruine sehr begrüßen. Sei es eine Ruine oder nicht - Theater an dieser Örtlichkeit ist für mich ein Sakrileg; als Laie sehe ich auch nicht die angeblich stattfindende und unbedingt erhaltenswerte und notwendige Bereicherung des sogenannten Dresdener Sommertheaterbetriebes. Wären es Einspielungen und Aufführungen beispielsweise an Sonn- und Feiertagen tagsüber und insbesondere nachmittags und aus dem mehr als reichhaltigen Angebot beispielsweise aus dem christlichen Alten und Neuen Testament respektive der Bibel oder auch aus dem Koran -als Geste einer religiösen Brücke zu Nachbarreligionen-, das wäre mir persönlich hochwillkommen. Es muß ja nicht gleich die Passion wie in Oberammergau sein!!!




Zugehörige Beiträge:

marcus
    biblisches Theather?   (17.10.02)