zur "böse polizei" diskussion

Von: greetinx@yahoo.de
Am: 19.06.2002  11:08:48

hahaha, völliger realitätsverlust! selbst wenn in einem jahr die bullen völlig eingesackt werden, sprich: die "linken" dominieren und machen sie alle ---> was denkst du was nächstes jahr passiert? die bleiben vor lauter angst zu hause? irrtum. die kommen in zehnfacher anzahl wieder. da kannste gern alle deine freunde aus der steine/molli/flaschenschmeisserecke zu besuch bitten, das jahr drauf sind es dann eben 20x mehr bullen. --- mit fest hat das für 99,999% aller normalen (damit meine ich hirn-besitzenden) menschen NIX zu tun. deshalb bitten wir euch, wenn ihr DAS wollt (und aus lauter toleranz gestehen wir euch das zu) veranstaltet EURE feiern mit bullen verhauen BITTE auf einem alten truppenübungsplatz. die beste strategie und die flugblattlosungen könnt ihr in einem plenum vorher besprechen, sicherlich fällt es euch nicht schwer, komplexe zusammenhänge auf simples "bullen-sa-ss" oder "nie wieder deutschland" zu reduzieren. (nochn tipp: wenn sich hinter der revolutionären idee nicht das volk versammelt, spricht das nicht immer gegen das volk! einfach noch mal über die idee nachdenken...) IM ÜBRIGEN: DIE BULLENHIERARCHIE VERACHTEN (fällt mir sehr leicht) DARF NUR, WER SELBER UNDISZIPLINIERT, OHNE HIERARCHIE UND SELBSTDENKEND HANDELT UND BARRIKADEN BAUT. wenn ich euch kämpfer mit anführer auftauchen sehe (innerhalb von zwei minuten barri aufbauen&anzünden, einer gibt das kommando) --- wo ist der unterschied? (ich sehe einen: ihr kämpft für eine bessere welt, in der alle immer ***Innen und man/frau schreiben müssen -- quelle esprit) aber so richtig argumente hört man nie, immer nur dieselben langweiligen flugi-sprüche wie schon vor 20 jahren. liebe freunde, STAGNATION ist TOD. wisst ihr das nicht?




Zugehörige Beiträge:

zur "böse polizei" diskussion