Getrübte Badefreuden

Von: Redaktion
Am: 02.06.2002  17:50:37

Rund 92.000 Wasserratten zog es im vergangenen Jahr ins Nordbad. Der Betreiber, die Aquapark Management GmbH, ist jetzt im Plus über der schwarzen Null, Badeigentümer Stesad schafft nach vier Jahren Defizit jetzt die rote Null. Damit sei aber kein Geld für Erweiterungen und „Außergewöhnliches“ da, so Stesad-Geschäftsführer Jürgen Pattberg: „Das muss von der Stadt kommen.“

Nicht alles aber ist rosig um das Bad, die IG Äußere Neustadt hatte deshalb zum Gespräch eingeladen. So ärgern die Anwohner die zunehmenden Autos im Hof. Und Besucher werden zu Umwegen gezwungen, wenn sie schnell zur Haltestelle wollen, die doch „Nordbad“ heißt – doch der Durchgang zur Rothenburger Straße ist zu. Schmierereien und Dreck hatten zu der Sperrung geführt, doch dem könnte mit einer Gestaltung zur Passage abgeholfen werden, meinte ein Beteiligter am Gespräch und verwies auf die Kunsthofdurchgänge. Der metall-spitze Brunnen im Hof gefällt, doch ist er für Kinder gefährlich, und deshalb wird das Wasserspiel meist abgestellt. Die IG Äußere Neustadt regt seine Verlegung an einen prominenten Platz an und will sehen, ob sich dafür eine Initiative bilden lässt. Der langsam verwildernde Badgarten verwildert und weckt Wünsche, Kinder dort spielen zu lassen. Den Platz aber behält sich der Betreiber für eventuelle spätere Erweiterungen vor, eine Sauna im Blockhaus beispielsweise.

Was meinen Sie zum kleinsten, aber unbestritten doch schönsten Hallenbad der Stadt?





Zugehörige Beiträge:

Getrübte Badefreuden
    marcus suhm   (09.06.02)
    Nordbad - Kinder   (11.06.02)
        na und   (13.06.02)
    ~~~"Die Flut"!~~~   (23.08.02)