Kleinster gemeinsamer Nenner

Von: Redaktion
Am: 22.03.2002  12:07:36

„Von der Stadtverwaltung und auch von OB Roßberg selbst gibt es sehr viel Wohlwollen für den Verein“, beteuerte Friederike Beier, Vereinsvorsitzende des neuen „Ich bin ein Neustädter!“ e.V. Mit einer Mitgliedschaft hält sich aber nicht nur das Stadtoberhaupt zurück. Dabei könnte auch Ingolf Roßberg, mit Wohnsitz in Plauen, sich als „Neustädter“ bekennen. „Man muss nicht hier wohnen, um Neustädter zu sein.“ Vielmehr gehe es um ein „Lebensgefühl“, das man mit diesem Namen ausdrücken wolle, so die Vereinsvorsitzende.

Das „Lebensgefühl“ äußert sich natürlich vor allem in der Veranstaltung einer Bunten Republik. Wozu sonst auch bräuchte man einen Verein? Doch eben dieses Fest wird natürlich seit dem Eklat des vergangenen Jahres von allen Seiten misstrauisch beäugt. Man muss schon eine gewisse Beherztheit aufbringen, um in einer solchen Situation seinen Namen dafür herzugeben. Denn die Häme ist gewiss, wenn’s wieder schief geht.

Roßberg jedenfalls schickte seine persönliche Referentin Sabine Friedel vor, die Stadt im neuen Verein zu vertreten. Zwar ist Friedel nur als Privatperson Mitglied, aber eine gewisse moralische Mitverantwortung der Stadt besteht damit natürlich schon.
Die Vorstandsmitglieder des Vereins können fast alle auf eine BRN-Karriere zurückblicken, und dass sie es aushalten, gemeinsam an einem Tisch zu sitzen, ist schon ein kleines Ereignis. Neben Friederike Beier (IG Äußere Neustadt) als Vorsitzende fungieren Stefan Schulz (ehemals BRN e.V.) und Günther Schmidt (Merkwürden e.V.) als Stellvertreter. Außerdem im Vorstand: Bürgerpolizist Heiko Wappler, Andreas Preuß (BRN e.V.), Ulrike Schütze (Ortsbeirat Neustadt) und Peer Oehler (SPD).

Doch auch die Mitglieder selbst gehen ihrem Vereinsziel Vorbereitung der Bunten Republik sehr vorsichtig nach. „Nur unter bestimmten Rahmenbedingungen stehen wir auch als Veranstalter zur Verfügung“, hieß es gleich einschränkend nach der Pressekonferenz. Hauptpunkt dabei: keine festgelegten Schluss-Zeiten. Doch dass Polizei und Stadt zu diesem Zugeständnis bereit sind, ist bei allem signalisierten Wohlwollen doch unwahrscheinlich.

Vereinssatzung





Zugehörige Beiträge:

Kleinster gemeinsamer Nenner
    Alle Jahre wieder   (29.03.02)
    grauenvoll   (30.03.02)
        Protest aus Prinzip   (07.04.02)
    BRN 2002 fällt aus!   (18.04.02)
        brn fällt aus   (18.04.02)
        wir auch   (20.04.02)
        Gesund schrumpfen   (23.04.02)
    BRN fällt nicht aus!   (20.04.02)
        brn fällt nicht aus   (23.04.02)
    Absage für die Durchführung einer BRN 2002   (22.04.02)
    kleiner gemeinsamster nenner   (23.04.02)
    KarinS9   (22.06.02)
        was war denn da los?   (26.06.02)