Jugendkunstschule Schloss Albrechtsberg

Von: anfrage@jugendkunstschule-muss-bleiben.de
Am: 18.03.2002  14:20:52

Auf einer Pressekonferenz des städtischen Verwaltungsvorstandes am 18.02.2002 wurden schwere Maßnahmen zur Einsparung öffentlicher Gelder angekündigt. Kurz darauf erhielt die Jugendkunstschule die Mitteilung, dass der Kursbetrieb zum 30. 06.2002 eingestellt wird und die Einrichtung bis 31.12.2002 besenrein zu übergeben sei. Ein Abteilungsleiter des Jugendamtes stellte auf der Krisensitzung der Eltern verschiedene Konzepte zur Abwicklung der Jugendkunstschule vor. Aussagen zur Höhe der Einsparung in Euro konnte er nicht treffen. Eine Einsparung der Personalkosten steht nicht an, da das vorhandene Personal umgesetzt werden würde. Anfang der 90er Jahre wurden zweckgebundene Fördermittel (ca. 2 Mio DM) in die Rekonstruktion des östlichen Torhauses investiert, die im Falle des Auszuges der JKS zurückgezahlt werden müssten. Der kulturelle und gesellschaftliche Schaden, der bei einer Schließung entsteht, ist nicht in Zahlen messbar

www.jugendkunstschule-muss-bleiben.de





Zugehörige Beiträge:

Jugendkunstschule Schloss Albrechtsberg