Dornröschenschlaf vorbei?

Von: Redaktion
Am: 10.02.2002  23:40:23

Im Rahmen eines von der Europäischen Union geförderten Projektes wurde im vergangenen Jahr für die zur Neustadt gehörende Leipziger Vorstadt und für Teile Pieschens ein „Stadtteilentwicklungskonzept“ aufgestellt. Ziel der Maßnahme ist es, neben der Revitalisierung der Stadtteile vor allem auch die Wirtschaft in diesen Gebieten zu fördern. Daher kommt – neben Einzelobjekten wie dem Sachsenbad oder dem Straßenbahnhof Mickten - der Leipziger Vorstadt mit seinen Industriebrachen die größte Bedeutung zu.

Entwicklungspotentiale sind das Gelände der ehemaligen Porzellanfabrik Villeroy & Boch, der alte Schlachthof, Neustädter Hafen und der Güterbahnhof Dresden-Neustadt. Für letzteren gab es von seiten der Stadtverwaltung bereits den Vorschlag, dort das Dresdner Verkehrsmuseum unterzubringen. Teile der Sammlung könnten auch im Hafen ausgestellt werden. Momentan befindet sich das Museum am Neumarkt, wo es zwar zentral gelegen ist, aber weder Freiflächen noch Erweiterungsmöglichkeiten hat.

Ein Umzug in die Neustadt wäre dabei auch historisch gerechtfertigt. Denn schon von 1923 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges befand sich das „Sächsische Eisenbahnmuseum“ im Bahnhof Neustadt. Nach dem Krieg kamen die Bestände dann zeitweilig auf dem Neustädter Güterbahnhof unter. Außerdem war das Areal einst Endbahnhof für die erste deutsche Ferneisenbahn Dresden-Leipzig

Das Dresdner Verkehrsmuseum ist eine Einrichtung des Freistaates Sachsen. Obwohl es auch keine direkte Ablehnung für den Umzug gibt, ist es auf Grund der verschiedenen Kompetenzen von Stadt und Land aber bisher zu keiner Konkretisierung des Vorhabens gekommen.

Was halten Sie denn von der Idee? Ist eine Verlagerung des Verkehrsmuseums in die Leipziger Vorstadt sinnvoll, oder sollte es lieber an seinem jetzigen Standort in der Innenstadt bleiben? – Sagen Sie Ihre Meinung!

Weitere Informationen:
Verkehrsmuseum Dresden





Zugehörige Beiträge:

Dornröschenschlaf vorbei?
    4 Kaz   (13.02.02)
    Dieser Thread...   (09.03.02)
    Es ist ein guter Platz dafür   (14.03.02)