Das war die AG Alaunstraße

Von: fboltz@t-online.de
Am: 09.12.2001  20:18:57

Die "Arbeitsgruppe Alaunstraße" hatte der Neustädter Ortsbeirat angeregt, als auf einer Anwohnerversammlung im sommer 2000 die Konflikte zwischen verschiedenen Personengruppen aus dem Umfeld der Alaunstraße offensichtlich wurden. Naiv vermeinte der Ortsbeirat, die "Arbeitsgruppe Alaunstraße" könne in diesen Konflikten vermitteln, mit den Betroffenen nach tragfähigen Kompromissen und Lösungen suchen und diese dann gemeinsam mit der Stadtverwaltung umsetzen. Doch leider erschienen die Alaunstraßenpunker nicht zu den Sitzungen der Arbeitsgruppe. So befand die traute Runde von Ordnungsdezernent Ihme, Ortsamtsleiter Künzel, Polizeirevierleiter Wendrich, Ordnungsamtsleiter Lübs und besorgten Anwohnern schon am 16. November 2000: "Abschließend wurde durch Herrn Prof. Dr. Ihme festgestellt, dass alle Teilnehmer mehrheitlich restriktiven Maßnahmen zustimmen, die längerfristig mit jugendhilflichen Maßnahmen ergänzt werden sollten." Wie ALLE Mitglieder MEHRHEITLICH zustimmen können, ist wohl etwas unklar, doch schon am 4. Dezember 2000 lag das gemeinsame Konzept von Polizei und Ordnungsamt "Zur dauerhaften Wiederherstellung von Sicherheit und Ordnung in der Dresdner Neustadt / Alaunstraße" fertig auf dem Tisch. Konfliktvermittlung war ad acta gelegt, zusätzliche Streifen zu allen Tages und Nachtzeiten, Platzverweise, Ordnungswidrigkeitsverfahren und die Aufstockung der gemeinsamen Einsatzgruppe waren die Eckpunkte. Für jugendhilfliche Maßnahmen habe die Stadt leider weder Geld noch geeignete Räume, man könne allenfalls einen Zaun um die Scheune herumbauen. Mit diesem Grundansatz arbeitete die "Arbeitsgruppe Alaunstraße" nun im kleinen Kreise weiter, eine Information an den Ortsbeirat, dessen Intentionen gänzlich ins Gegenteil verkehrt worden waren, hielten weder Ordnungsdezernent Ihme noch Ortsamtsleiter Künzel für erforderlich.




Zugehörige Beiträge:

Das war die AG Alaunstraße
    RE:Das war die AG Alaunstraße   (13.12.01)
        Punks   (22.02.02)