willkommen im orwellschen 1984

Von: a@bc.de
Am: 28.06.2001  12:36:30

Ihr redet über den Einsatz von Kameras in der Neustadt. Was wollt ihr tun, wenn sie installiert sind ? Ich sag es euch - nichts. Das Problem ist heutzutage, dass der Bürger fast keine Rechte mehr genießt. Wenn sich der Staat sagt, bauen wir doch eine Kamera hier und da, dann macht er das. In Leipzig wurde die Kamera nur dank zahlreicher Demonstrationen abgebaut. Fraglich, ob das in Dresden auch der Fall sein würde. Das zu DDR-Zeiten Menschen ausgespitzelt wurden wird von der heutigen Regierung mit aller Härte verurteilt und zumeist auch abgestraft. Damals benötigte man noch Menschen, um andere Leute auszuhorchen. Heute gibt es eine fast uneingeschränkte Freiheit Telefone abzuhören, Kameras zu installieren, Konsumverhalten von Menschen zu kontrollieren... . Ich frage mich, wo da der Unterschied ist ? Willkommen im 21. Jahrhundert ! Big Brother is watching you !!




Zugehörige Beiträge:

willkommen im orwellschen 1984