Manfred Bauer

Von: manfred.bauer@onlinehome.de
Am: 06.12.2003  20:31:37

Wohnungslose sind Menschen mit ausgesprochen hartem Schicksal und oft mehrfacher Behinderung (sozial, psychisch, körperlich). Hunde mag ich eigentlich auch nicht, aber ich weiß, dass sie für die Betroffenen oft die einzige freundliche "Bezugsperson" sind. Die Idee der Diakonie ist excellent, so ein Heim zu erfinden! Und die Angst der Hechtmenschen ist vollkommen unbegründet. Nehmt die Übernachter im Niklashof als normale Gäste an. Und wenn euch die Leute ängstigen, geht doch einfach mal für eine Stunde in den Schorsch und trinkt gemeinsam ein Tasse Kaffee. Lasst euch erzählen, wie es den Leuten geht. Das tun sie gern, denn ihnen fehlt jemand zu Zuhören. Hunde sind gut, Menschen viel besser. Garantiert kommt ihr mit einer Erfahrung reicher und nicht unglücklich wieder heraus auf eure Hechtstraße! Liebe Grüße!Manfred Bauer




Zugehörige Beiträge:

Manfred Bauer