Neustadt im Abseits?

Von: Redaktion
Am: 03.09.2003  21:13:31

Das Dresdner City Management versucht unter der Leitung von Jörg Gillenberg neue Wege: Die Lösung von Problemen in der Innenstadt wird in sogenannten "City-Teams" vor Ort oder in speziellen Arbeitsberatungen erörtert, wobei zu den einzelnen Themenkreisen Verantwortliche aus Verwaltung, Privatwirtschaft und Politik zusammengeführt werden. Drei "City-Teams" sind bisher vorgesehen: neben "Weihnachtsbeleuchtung" und "Sicherheit und Sauberkeit" steht auch das Thema "Leitsysteme" zur Debatte. Gemeint ist damit vor allem die bessere Einbindung der Neustädter Seite in die Dresdner Innenstadt. Eine vom City Management durchgeführte Umfrage hatte ergeben, das ein Drittel der befragten Dresdner und Gäste mit den Begriffen "Königstraße" und "Barockviertel" nichts anzufangen wissen. Darum sollen nun nach Möglichkeit Wimpel, Banner oder Stelen am Beginn der Augustusbrücke darauf hinweisen, dass die Innenstadt auch auf der anderen Elbseite weitergeht. Doch ist diese Maßnahme wirklich erforderlich? - Schließlich findet man gerade auf der Königstraße schon heute Touristen genug.

Die Neustadt im Abseits? - Sagen auch Sie Ihre Meinung!





Zugehörige Beiträge:

Neustadt im Abseits?
    Mehr Touristen in die Neustadt, bite!   (08.09.03)
        Genauso ist es und...   (07.10.03)
    Neustadt im Abseits...   (15.10.03)
    ABC   (17.10.03)
    Gut so!   (27.11.03)