Mehr als nur ein Zeichen

Von: Redaktion
Am: 23.03.2003  23:15:26

Karim Ragab boykottiert amerikanische Produkte. In seinem Parkettstudio auf der Rudolf-Leonhard-Straße stammen allein ein Fünftel der dort angebotenen Hölzer (vor allem Kirsche, Walnuß, Ahorn) aus den USA. Aus Protest gegen den Irak-Krieg wurden diese nun aus dem Sortiment genommen. "Ein Boykott ist das Einzige, womit man die Leute dort (d.h. in den Staaten) treffen kann. Das tut denen doch am meisten weh. Und es ist etwas, was ich machen kann, was ich in der Hand habe." Ragab hofft, daß die Aktion zahlreiche Nachahmer findet. Im Internet hat er unter www.handelsboykott.de.ms eine Seite eingerichtet, wo sich auch andere Dresdner Händler und Gewerbetreibende eintragen können, die sich an dem Boykott beteiligen.

Was bringt es? Und läßt sich das überhaupt umsetzen, schließlich findet man amerikanische Produkte in so ziemlich allen Bereichen des Alltags, seien es Zigaretten, Klamotten, Filme, Musik etc.? Wollen Sie sich daran beteiligen? - Sagen auch Sie Ihre Meinung!





Zugehörige Beiträge:

Mehr als nur ein Zeichen
    das ist schwer   (26.03.03)
    nazischeiss   (29.03.03)
        an den geschichtskenner oder kennerin?   (25.04.03)
            . . .   (25.04.03)
    Micha   (29.03.03)
        RE:Micha   (23.04.03)
        neugierig   (03.06.03)
    handelsboykott   (08.05.03)
        @schreiberIn   (10.05.03)
            hallo von mir   (20.05.03)
                Frust   (20.05.03)
                    ich   (21.05.03)
                        life less ordinary   (22.05.03)
                            >>>   (23.05.03)
                                Hallo   (24.05.03)
                                    RE:Hallo   (31.05.03)
    Boykott gegen Boykottierer   (05.06.03)
        ich   (06.06.03)