RE:Straßenschlacht bis früh halb sechs

Von: richter@nsa.gov
Am: 18.06.2001  20:06:27

"...ich finde das alles hier super Scheisse. Ich hatte gedacht ein schoenes und angenehmes Stadtteilfest zu erleben mit Leuten die gut drauf sind und einfach nur feiern wollen." Toll, was soll dieses Hippiegewäsch? Genau das ist es was die Neustadt kaputt macht, das alle immer gut drauf sein müssen shoppen gehen in dolle yuppiekneipchen und mal ganz krass alternativ eine Tee im Teegadrom genießen. Niemand sieht soziale Probleme, die Punks (auch wenn ich für die nicht allzuviel übrighabe) werden systemmatisch von Geschäftsleuten verdrängt etc. Fahr mal nach München Schwabingen, dann weisst Du wovor ich Angst habe Normann Richter "Aber das ist eben mit manch anderen Leuten einfach nicht moeglich. Trotzdem moechte ich betonen dass ich froh bin, hier zu leben, denn kein Stadtteil lebt intensiver und gestaltet schoener, als die Neustadt und ihre Bewohner." Hurra Hurra Ringel(P/K?)ietz mit anfassen! Ich denke das das Konzept der Veranstalter nämlich zu zeigen das die Neustadt "mehr als ein Unterhaltungs und Ausgehviertel ist" durchaus funktioniert hat ;-) "Ach und noch ein Satz fuer Randelemacher:" Welche jetzt, die die direkt aus Götheburg kamen, die Hamburger oder die Berliner? ;-) "Die Anarchie und euren anderen Pseudo-Moechtegernscheiss koennt ihr Pisser euch an den Hut stecken." Das ist aber jetzt auch alles andere als fundierte inhaltliche Kritik. Den meisten Leuten ging es nicht um derart hohe Ziele, aber eine Menge dieser Leute sehen sich tagtäglich durch die Polizei belästigt, sei es Leinenzwang oder Platzverweis vor der Scheune, sei es das man wegen ein paar Sprühereien gejagt wird wie ein schwerverbrecher oder durch den Genuß von Cannabis kriminalisiert wird, soetwas bringt Aggressionen mit sich und wenn es die Gelegenheit gibt wird das auch ausgelebt.... Ein gute Nacht wuensche ich noch...




Zugehörige Beiträge:

RE:Straßenschlacht bis früh halb sechs