RE:Kevin allein zu Haus

Von: RomyundKaiUwe@t-online.de
Am: 09.11.2002  14:39:39

Wir sind doch sehr entsetzt über die angedachten Sparmaßnahmen. Vor 1,5 Jahren sind wir von Freiberg nach Dresden gezogen. Eigentlich mit dem Gedanken, dass wir hier eine bessere Perspektive für unsere Kinder haben. Der Arbeitsweg hat sich täglich um 2 Stunden verkürzt, sodas mehr Zeit für die Familie bleiben sollte. Unser großer Sohn bekam auch nach einem halben Jahr einen Kindergartenplatz und kann es jeden Morgen kaum erwarten zum Spielen zu gehen. Im Oktober letzten Jahres kam der zweite Sohn zur Welt, für den wir auch gleich einen Krippenplatz beantragt haben, aber doch dort schon sehen mußten, dass die Warteliste sehr lang ist, aber man ist ja geduldig. Mitlerweile ist nun das dritte Kind unterwegs, und nach seiner Geburt im Februar, wollten wir ebenfalls einen Platz beantragen. So wie es ausschaut können wir uns das wohl sparen. Wir sind sehr enttäuscht, aber das sind wir wohl von dieser Regierung im Moment alle. Da möchte der Staat die Zukunft gesichert haben, die ja nun mal aus den Kindern besteht, und gerade dort wird eingespart. Was ist das eigentlich für eine Polotik ??? Wir sind sehr kinderlieb und haben uns deshalb so entschieden. Allerdings sollte auch mir als Mutter irgendwann mal wieder die Chance in den Berufseinstieg gewährleistet sein. So aber, wird das nicht möglich sein. Müßte ich jetzt 3 Jahre mit dem dritten Kind noch daheim bleiben, dann wäre ich 7 Jahre aus dem Beruf raus, und sind wir doch mal ehrlich, wer gibt mir dann noch eine Chance ??? Leider haben wir auch keine Oma in der Nähe wohnen, die auch arbeitslos ist, damit sie mir dann die Betreuung abnehmen könnte. Wir denken, dass das nicht nur uns so geht !!! Für uns würde dann das Leben in DD sehr unattraktiv werden. Was für uns bedeuten würde, wieder umziehen zu müssen. Möchte eigentlich der Herr Roßberg eine ganz stille Stadt aus DD machen ??? In der nur noch Menschen ab Mitte 40 und Rentner leben ??? Dann dürfte er das mit diesen Maßnahmen wohl erreichen. Außerdem, was hat man sich dabei gedacht ??? Nun werden Erzieher und Mütter arbeitslos !!! Sollten die Arbeitslosenzahlen nicht gesenkt werden ??? Nun ja, wir könnten uns noch stundenlang darüber aufregen, aber leider Gottes liegt diese Entscheidung nicht bei uns. Wir möchten nur an den gesunden Menschenverstand appelieren, und würden uns wünschen, dass diese Sparmaßnahmen nie zum Tragen kommen, denn das ist wirklich die falsche Stelle. In diesem Sinne verabschieden wir uns hochachtungsvoll Romy und Kai-Uwe Geppert




Zugehörige Beiträge:

RE:Kevin allein zu Haus