Hecht, beiß an!

Von: Redaktion
Am: 07.11.2002  11:20:31

Dass das Frauenstadtarchiv im Hechtviertel scheiterte, kam wohl nur für den Geldgeber Kulturamt überraschend. Und auch da fragt man sich, ob der Tod auf Raten nicht doch Kalkül war. Die Stadt hatte vor zwei Jahren den Verein mit der Übernahme des Hechtclubs ziemlich unsanft aus der Geschichtsforschung in die Soziokulturarbeit gedrängt. Dass dieses Konzept nicht funktionieren würde hatte damals schon der Neustädter Ortsbeirat prophezeit: er hatte den Vorschlag abgelehnt und wollte lieber einen anderen Betreiber für den Club auf der Hechtstraße 32. Auch der Verein selbst hatte sich nicht nach den neuen Aufgaben gedrängt.

Zum Jahresende zieht das Frauenstadtarchiv nun aus, die Fördermittel für einen Hechtclub sind von ehemals 53.000 Euro auf 40.000 Euro im Jahr gestutzt worden, und ein neuer Betreiber ist nicht in Sicht. Potentielle Nutzer erwarten vor allem zwei Probleme: Zum einen wenig Geld, denn von den 40.000 Euro Förderung sind allein schon 35.000 Euro Miete an die Stesad zu zahlen. Zum anderen eine eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit: Ein neues Lärmgutachten der Stesad hat ergeben, dass eine „Veranstaltungstätigkeit in den Räumen nicht möglich“ sei. Das Gutachten hatte das Kulturamt in Auftrag gegeben, weil es hier mit dem Dresdner Hofmusik-Verein, dem Dresdner Kammerchor und dem Sächsischen Vokalensemble ein Zentrum für Alte Musik einrichten wollte. Damit hat es nun schlafende Hunde geweckt, die eine kulturelle Weiternutzung der Räume überhaupt fraglich machen.

Ausgegeben werden könnte die 40.000-Euro-Förderung für den Hecht aber auch an einem anderen Ort, an die Räume gebunden sind die Gelder nicht. Den Schwarzen Peter hätte dann die Stesad in der Hand, die Fördermittel zurückzahlen müsste, wenn sie die Räume nicht als „Gemeinbedarfseinrichtung“ nutzen lässt.

Hechtclub, wie weiter? Wie wichtig ist den Hechtlern ihr Club? Wo soll er sein? Wer soll ihn betreiben? Schreiben Sie es hier!





Zugehörige Beiträge:

Hecht, beiß an!
    Hechtclub   (25.11.02)