Freizeitanlage statt Bolzplatz

Von: yumacatya@web.de
Am: 15.09.2007  14:30:19

Also ich fände die Nutzung dieses riesigen Geländes als "Bolzplatz" ziemliche Verschwendung. Angesichts dessen, dass es in der gesamten Neustadt (mit Ausnahme des kleinen Nordbades) seit 15 jahren nicht ein einziges Schwimmbad mehr gibt und das besagte Gelände schon vor Jahren als Standort für einen Sachsen-Bad-Ersatz diskutiert wurde, angebracht, diese idee doch endlich auch mal in die Tat umzusetzen. Soviele Kinder gibt es hier in der Neustadt - und nicht ein einzgiges Freibad für den Sommer. Alles muss ins Arnoldbad oder sogar noch weiter raus dämmeln, für ein bischen Erfrischung. Seit das Waldbad Klotzsche vor Jahren auch noch geschlossen wurde, hat sich die Situation weiter verschlechtert. An ein Freibad angeschlossen könnten bei der Größe des Geländes zudem weitere Freizeitangebote realisiert werden. Es gibt in der Neustadt ja nicht nur Fußballfans, die ihr Hobby ausüben möchten, sondern auch andere Sportliebhaber. Ich fände z.B. eine Kletter- oder Boggia-Anlage super oder auch einen Skatepark. Nichts gegen Fußball - aber dafür gibts doch echt Vereine und viele Fußballplätze in der ganzen Stadt. Zumal ein einziger Fußballplatz zwangsläufig Kapazitätsprobleme bekommen würde und Nutzungsstreitigkeiten entstehen würden. Da fände ich ein professionell betriebenes Freizeitgelände, auf dem MEHRERE Freizeitprojekte realisiert würden, weitaus sinnvoller.


 


Zugehörige Beiträge:

Freizeitanlage statt Bolzplatz