MUSEUM SUCHT VERSTÄRKUNG UND "ZEUGS" (immer noch)

Von: backboard@gmx.de
Am: 24.05.2007  13:06:30

Artikel in der „Biblischen Rock News“ vom 15.05.2007 BRN-Museum Reloaded Die Jagd nach dem guten Geist der BRN Zur vergangenen Bunten Republik Neustadt als spontane Einzeltat geplant, entpuppt sich das erste königlich kommunistische Museum der BRN als eine mögliche Serie. Zeugen berichten, dass die Macher auch in diesem Jahr die Pforten des Museum öffnen werden. Zu dieser Folgetat beflügelten vermutlich Hintermänner, die dem Dunstkreis des Scheune e.V. zuzurechnen sind. Eine angebliche Bestechung mit Hefeweizen-Grapefruit Getränken und 2,50 Euro ist demnach der Auslöser dafür, die Ausstellung dieses Jahr in der Scheune stattfinden zu lassen. Die machen also jetzt gemeinsame Sache! Zu den Motiven der Wiederholungstäter zählen Vergnügungssucht, Perfektionismus und Korruption. Demnach hatten sie bei ihrer ersten Aktion also Spaß, die Erkenntnis, dass es viel zu verbessern gibt und Durst. Frei nach der Forderung Picassos „Gebt mir ein Museum und ich werde es füllen!“ ruft die Bande obendrein das Volk der Bunten Republik zur Mittäterschaft auf: gesucht wird der gute Geist der BRN! Wo ist zum Beispiel das Schreiben von Herrn Biedenkopf, in dem er es ablehnt, die Alleingänge der Bunten Republik zu akzeptieren? Wo stehen die »Möbel« aus den besetzten Häusern am Luther-platz? Weiß jemand etwas vom Verbleib der »Living Jukebox«? Hat wirklich keiner einen »Sargnagel« der Bronx? Sind diese Dinge eigentlich genauso verloren gegangen wie der Charme vieler Hinterhofaktionen vergangener Tage? Und wenn es »nur« Geschichten sind! Das Volk ist dazu aufgerufen, sie im Videogästebuch des Museums zu erzählen! Darüber freut sich dann vor allem auch Melanie, die nämlich dieses Jahr eine Dokumentation über die BRN dreht! Was man in diesem Jahr zu sehen bekommt liegt gewissermaßen allein an den Bürgern der BRN! Im Rahmen des »Mitmachmuseums« werden Hobbyhistoriker gesucht, die im Laufe des Festwochenen-des das Museum mit tollen Erinnerungsstücken beleben und so den guten (vielleicht auch den bösen) Geist der BRN zurück bringen. Das Direktorium ist genauso gespannt auf die ausgestellten Dinge wie die Schaulustigen selbst. Übrigens treibt das Museum auch im wilden weiten Web wieder sein Unwesen auf der Suche nach dem guten Geist der BRN. Die Homepage wird nämlich etwas überarbeitet und demnächst in das Weblog www.dieneustadt.de integriert. Hier kann man dann auch weiterhin Fotos und andere Bildda-teien hochladen. Und jetzt noch mal kurz und bündig: Wer hat den guten Geist der BRN gesehen oder kann nähere Hinweise auf seinen Verbleib ma-chen??? Wem er über den Weg läuft, ist hiermit aufgefordert, ihn einzufangen und ins Museum zu bringen – lebend versteht sich. Kopfgeld ist Verhandlungssache! Die Museums-Crew freut sich wie Bolle über jeden Hinweis! Wer etwas weiß, oder jemanden weiß, der was weiß, soll sich bitte per e-Mail an backboard@gmx.de wenden oder auf www.brn-museum.de das Kontaktformular zu nutzen.


 


Zugehörige Beiträge:

MUSEUM SUCHT VERSTÄRKUNG UND "ZEUGS" (immer noch)