OT

Von: nix@da.de
Am: 13.07.2006  10:32:02

Die Diskussion entfernt sich ganz schön vom Thema... Soziale Gerechtigkeit und wer was darunter versteht steht hier eigentlich nicht zur Debatte. Das Thema ist "Krawalle vor der Scheune", und ich glaube, man sollte eher mal versuchen Gründe für sowas zu finden. Diese Krawalle waren ja wohl meistens mit Veranstaltungen in der Scheune verbunden und gingen wohl auch *nicht* von den Punks aus. Die Punks die die meiste Zeit in der Neustadt verbringen sind doch eigentlich sehr friedlich, was ja auch irgendwo logisch ist, da viele die hier lebenden doch gerne mal anschnorren und es daher wohl kaum darauf anlegen sich unbeliebt zu machen. Die Troublemaker sind eher Mittelstandskinder, die mal auf die Kacke hauen wollen. Nun wären deren Gründe mal interessant... Meine Vermutung ist die Enge und Leere die eben dieses Leben für die Arbeit mit sich bringt. Jeden Tag arbeiten, weil man ja muß, vielleicht in Jobs die einen ankotzen, da will man an seinen Wochenenden auch mal was anderes erleben. Ein wenig Gewalt und Kräftemessen mit der Polizei ist da vielleicht genau das Aggressionsventil das einige brauchen...
Naja, ich bin kein Soziologe. Auf jeden Fall ist es falsch, immer gleich auf die Punks in der Neustadt zu zeigen, den die sind imho nicht die Leute, die hier den Stress machen.



 


Zugehörige Beiträge:

OT
    werkrawallt?   (14.07.06)
        Jeder von Euch hat Recht ;-)   (22.07.06)
            "verlauste Schmarotzer"   (25.10.06)
            Gunther   (30.10.06)