DER SINN VOM EINTRITT - EINE ERKLÄRUNG FÜR NIEMANDEN

Von: HALLO@BALLO.de
Am: 21.06.2006  18:36:52

Also, sehr geehrte Damen und Herren, zum Verständnis: Am Eintritt würde niemand direkt verdienen. Dazu sind die Kosten (Einlaß, Zäune, Security, Tickets) einfach viel zu hoch. Aber: Der Witz besteht darin, daß es bei geschlossenenen Veranstaltungen auch einen Veranstalter gibt und der kassiert die Standmiete! Diese beträgt NORMALERWEISE UND BISHER 40,- Euro an die Stadt! Nun ist es so, daß gewisse Leute durch ihre zielstrebige Art einfach eher wissen, wann die Ausschreibung für die Standplätze beginnt als andere und sich diverse lukrative Plätze sichern und bereits heute höhere Standmieten verlangen als andere und Fakt ist: Die Standmiete ist das große Geld, nicht der Eintritt. Somit liegt es ganz einfach an einer desaströsen Informationspolitik und einem kleinen Fehler im Konzept, daß der eine oder andere mehr an der BRN verdient. Noch einmal soll hier der Gedanke aufgegriffen werden ,der so natürlich ist wie nur irgendwas: Alle Neustadtbewohner und Gewerbetreibenden (01099) erhalten 4 Wochen vor allen anderen schriftlich ein Reservierungsvorrecht für Plätze. Hierbei erhält jede Kneipe oder jeder Bewohner nur MAXIMAL EINEN Stand von x m². Die Gebühr erhält die Stadt, denn die sorgt schließlich dafür, daß es wieder sauber wird und zahlt auch ne Menge andrer Dinge (in grün). Es braucht so keinen zentralen Veranstalter. Auf diese Art wird das Fest wieder vielfältiger und die Einnahmen werden gerechter verteilt. NIEMAND darf eine Fläche mieten, die größer ist und auf dieser HÖHERE Standmieten verlangen. Gewisse Flächen (Lustgarten z.B.) werden nur an gemeinnützige Vereine vergeben. Überhaupt ist es nicht erlaubt, reservierte Plätze an Dritte weiterzuvermieten. Gewerbliche Stände von außerhalb entrichten an die Stadt eine erheblich höhre Standgebühr (so verdient nur der davon, der auch den Schaden trägt - außer den Bewohnern durch Lärmbelästigung). Für widerrechtlich für Dritte reservierte Stände wird ein hohes Bußgeld ausgesprochen! So, und wer macht das jetzt der Stadt klar? Wo sind die PRO initiativen? Welcher Verein kümmert sich? Wer zieht mit dieser oder anderen Forderungen zur gerechteren BRN zur Stadt? Ich bin dabei! traurig das alles


 


Zugehörige Beiträge:

DER SINN VOM EINTRITT - EINE ERKLÄRUNG FÜR NIEMANDEN