Staßenbahn - Einbahnstraßenregelung

Von: preismuffel@web.de
Am: 19.06.2006  09:50:25

Eine Ampel an der Görlitzer/Louise/Rothenburger wird das Problem nur noch weiter komplizieren. Jeder der die Kreuzung regelmäßig nutzt kennt schon heute das Rückstau-Problem auf allen vier Straßen, wenn eine Straßenbahn (bzw. zwei Straba´s sich gegenseitig abwarten) durchfährt. Mit einer Ampel wird die Durchfahrtszeit der Straßenbahn weiter steigen, der Infarkt dieser zentralen Kreuzung in der Neustadt ist vorprogrammiert. Einzig vernünftige Lösung erscheint mir, die Kreuzungslage zu entzerren. Die weiterführenden Staßenbahngleise sind nur einspurig, die weiterführende Görlitzer Str. ist schon Einbahnstraße. Diese Regelung sollte auf der Rothenburger Str weitergeführt werden, sprich Rothenburger Str. als Einbahnstraße und nur mit einer Straßenbahnrichtung belegt. Damit entfällt das Gegenverkehrsproblem der Starßenbahn in der Görlitzer Str. und das unübersichtliche Abbiegen von der Louise in die Rothenburger. Da durch die Straßenbahn nur die Haltstellen Alaunplatz und Görlitzer erschlossen werden und am Bischofsweg alle wichtigen Linie wieder zu erreichen sind, wird die Gegenrichtung der Straßenbahn auf diesem kurzen Stück nicht wirklich benötigt.


 


Zugehörige Beiträge:

Staßenbahn - Einbahnstraßenregelung
    RE:Staßenbahn - Einbahnstraßenregelung   (19.06.06)