Jawoll

Von: pluto_neptun@yahoo.de
Am: 02.05.2006  12:52:53

Das ist eine super Idee, denn der benachbarte Alaunpark leidet gerade im Sommer sehr unter 18mm Stollen. Desweiteren gibt es immer wieder Konflikte zwischen Fußballern und Schönwetter- Dresdnern, die ab und zu mal einen Ball auf der Picknickdecke haben. Daher wäre es sehr ratsam, eine Ausweichmöglichkeit in der Nähe zu schaffen. Doch wird es schwierig sein die Stadt Dresden davon zu überzeugen, zumal sie zur Zeit alle öffentlichen Einrichtung die in Richtung Freizeitarbeit, Jugend und Sport geht, in freie Trägerschaft gibt, was soviel wie eine Privatisierung bedeutet. Wenn man allerdings der Stadt Dresden ( ich denk mal das Gelände gehört noch der Stadt) ein Betreibungskonzept vorlegt, wäre durchaus eine Rekultivierung des alten "Russen-Geländes" möglich. Welche Wege kann man da gehen? Auf jedenfall muß man die ganze Sache viel öffentlicher gestalten, und an die Stadt herantreten. Es wäre wichtig für die Neustadt einen frei zugänglichen Sportplatz zu haben, denn ein Käfig auf der Johann Mayer Straße kann den Bedarf nicht decken. Also, Kunstrasen statt verwildernde Rasenkunst!!!! MFG Alex


 


Zugehörige Beiträge:

Jawoll
    Sportplatz wäre fein   (08.06.06)