Die BRN - heiße Sache.

Von: heizfrosch@web.de
Am: 20.06.2004  01:33:24

Huhu! Das Stadtteilhaus wird angezündet, etliche Neustädter Vereine, Künstler etc. verlieren ihr Zuhause, das Stadtteilarchiv im Dachstuhl geht hops, nebenbei erwischt es noch ein paar Autos (u.a. meins und damit vielleicht auch meine Existenz, aber egal) - und keine 20 m weiter wird weitergefeiert, gesoffen und gefressen, als wäre nichts passiert. Da spielt - hossa - die Musik, während im Hintergrund Feuerwehrleute die letzten Glutherde löschen. Oh, natürlich setzt später noch der Ruine-Gucken-Tourismus ein, es wird fotografiert, gewitzelt, das Wrack meines Autos wird von angetrunkenen Leuten mit Bierbechern in der Hand begrabscht und diskutiert, während ich auf den Abschleppdienst warte. Fast niemand aus dem Stadtteil hilft den Leuten im Stadtteilhaus, die eimerweise Wasser und Dreck aus den Räumen bringen, die zu retten versuchen, was noch zu retten ist. Hauptsache, der Bierverkauf geht weiter, der Rubel rollt und die Birne ist dicht. Spaßkultur pur. Der Blick endet an der Nasenspitze. Man pflegt das Ego und den Geldbeutel. Das ist also mittlerweile die vielgepriesene alternative Lebenskultur bei uns in der Neustadt - etwas surrealeres wird man selten finden. Jörg


 


Zugehörige Beiträge:

Die BRN - heiße Sache.
    Sigur   (20.06.04)
        nazi...   (29.06.04)
    Auto?   (20.06.04)
        Stimmt!   (20.06.04)
            Peace, Freunde....   (20.06.04)
                RE:Peace, Freunde....   (20.06.04)
                Zurück zum Anfang   (20.06.04)
                    ja   (20.06.04)
                    RE:Zurück zum Anfang   (21.06.04)
                    RE:Zurück zum Anfang   (21.06.04)
                    iche   (21.06.04)
        brennendes Stadtteilhaus   (21.06.04)
    mein beileid   (21.06.04)
        Musik und Bier als Sörfaktor   (21.06.04)
            Befindlichkeiten   (02.07.04)
    Ich habe mehreren Leuten jetzt ...   (21.06.04)
    RE:Die BRN - heiße Sache.   (22.06.04)