Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit

Von: hossa
Am: 25.07.2003  16:24:49

anders geht es nicht. parken darf nicht umsonst sein. parkraum als knappe ressource muss spürbar was kosten. und falschparken auch. sonst kommt keiner auf die idee, vielleicht doch zu fuss oder mit rad oder tram sich zu bewegen. in anderen städten wurde diese diskussion anfang/mitte der neunziger jahre geführt, toll, dass sie jetzt auch hier ankommt. wichtig ist allerdings, dass für die anwohner genügend parkraum in nähe der wohnung vorhanden ist, sonst kommt gerne mal das gefühl von reiner abkassiererei auf. aber wenn die stadt es nicht volständig ungeschickt anstellt, schaut sie sich die gerichtsureile aus köln, frankfurt und anderswo an, bevor es an die konkrete ausgestaltung geht. nur: anwohnerparken jetzt! je schneller desto besser! die idee ist gut: parkplätze am rand der neustadt, damit nicht zu viele autos in das viertel reinfahren. man sollte nur noch ergänzend über eine verkehrsberuhigung/fahrrad- und fussgängerzonen nachdenken. die fahrradstraße auf der alaunstraße ist ein witz. lieblos ausgestaltet, für nicht einheimische (autofahrer) überhaupt nicht erkennbar. hierzu sagt der bunte flyer der stadt nicht viel.


 


Zugehörige Beiträge:

Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit
    RE:Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit   (25.07.03)
        UNFUG   (28.08.03)
            Spießer raus aus der Neustadt   (29.10.04)