Neustädter

Von: nasowas2@gmx.de
Am: 22.04.2003  15:07:30

Ich hätte mal eine Vermutung, warum die Polizei einer Zusammenarbeit eher skeptisch gegenüber steht. U.U. sind Eure Vorstellungen von Prävention und Provokation ein wenig seltsam. Ich erinnere mich an ein Posting der Veranstalter vom letzten Jahr, da hieß es sinngemäß "Die Polizei hatte Vermeidung von Gewalt versprochen, dann waren doch Hundertschaften da." Wer sich allein durch grüne Uniformen provoziert fühlt und dann zu Steinen greift, hat doch wohl eher ein Problem, welches er bei sich suchen sollte. Ich könnte mir jedenfalls gut vorstellen, dass eine Menge Neustadtbewohner, möglicherweise die älteren oder Familien mit Kindern, zu Recht fragen, wo denn die Polizei war, wenn es ohne die grünen Kameraden kracht - und angesichts der Klientel des "Bullenklatschen zum ChillOut" dürfen wir wohl davon ausgehen, dass diese Festbesucher solange durchdrehen, bis sie haben was sie wollen. Ob die Bullen dazu nun aus Leipzig herangekarrt werden müssen oder ob sie ein paar Viertel weiter stehen, spielt für das Agressionspotential nun wirklich keine Rolle, ist lediglich eine beliebte Ausrede für die politisch korrekten Chaotenfreunde. Wir reden hier nicht von einer latenten Gefahr, sondern von der greifbaren Tatsache, dass sich einige Spinner dieses Fest ausgesucht haben, um hinterher ihren Frust - worüber auch immer - loszuwerden. Was mich dabei jedes Jahr wundert: Liebe Veranstalter, die ihr Euch wirklich Mühe gebt ein angenehmes Fest auf die Beine zu stellen, warum macht Ihr Euch die Mühe, diesen Hut jedesmal aufzusetzen??? Können wir nicht einfach eine friedliche BRN feiern und diese Krawalle als lästige Gegenveranstaltung betrachten? Wir sollten mal bei den Sturas nachfragen, die übernehmen dort sicher gern die Veranstaltung. Die haben sich, beispielsweise in Leipzig, in den letzten Wochen sehr willig gezeigt, gegen die böse, böse Polizei vorzugehen. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie das wäre, den Krawallen einen eigenen Namen zu geben, und endlich mit der BRN raus zu sein aus den Vorwürfen, ein Krawallfest zu sein? Wir feiern, und wer danach noch mit Steinen werfen will, der besucht eben das eigens angesetzte Fest. Oder macht Ihr Euch wirklich die Illusion, Ihr könntet solche Spinner im Rahmen der BRN zur Vernunft bringen? Dann wäre ich an der Stelle mal sehr gespannt, wie Ihr das anstellen wollt.


 


Zugehörige Beiträge:

Neustädter
    an neustädter   (24.04.03)
    Schlaumeier   (25.04.03)
        Nun ja...   (02.05.03)